Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Für Eltern und Interessierte

Der PfadiTag ist eine Aktion, bei dem Pfadfindergruppen aus ihren Heimen, Hinterhöfen und Zeltlagern heraustreten und der Welt zeigen, was Pfadfinder*innen eigentlich machen.

Die einzelnen Gruppen vor Ort (auch Stämme genannt) bieten Aktionen an, bei denen Kinder & Jugendliche Pfadfinden kennen lernen können und mitmachen können. Die Aktionen sind von den Stämmen organisiert und werden hier auf der Aktionswebsite gesammelt dargestellt.

Wenn du eine Aktion in deiner Nähe gefunden hast, bei der du mitmachen möchtest, findest du neben der Beschreibung auch Kontaktdaten. Am besten du rufst bei der angegebenen Telefonnummer an und sagst gleich bescheid, dass du bzw. dein Kind bei der Aktion mitmachen möchten. Alternativ kannst du auch eine E-Mail schreiben.

Wichtig: Du brauchst dich nicht hier auf der Seite zu registrieren, das ist nur für die Gruppen, die Aktionen anbieten nötig.

Klar! Leider bieten nicht alle Gruppen beim PfadiTag eine Aktion an. Der PfadiTag ist vom Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) organisiert und wir bieten auf unserer Website eine Suche nach Pfadfindergruppen in der Nähe an, über die du vielleicht eine Gruppe findest.

Gruppe finden

Falls du hier noch nicht fündig geworden bist, kannst du es auch bei den anderen Verbänden im Ring deutscher Pfadfinder*innenverbände versuchen:

Die Aktionen beim PfadiTag sind kostenlos. Und auch die Gruppenstunden kosten nicht, denn unsere Arbeit vor Ort wird durch ehrenamtliche Pfadfinder*innen getragen, die häufig als Kinder selbst auch Pfadfinder*innen waren.

Der Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein (e.V.) und kümmert sich als Dachverband um Organisation, politische und kirchliche Vertretung, Ausbildung von Mitarbeitenden und vieles mehr. Unsere Mitglieder*innen sind daher im VCP angemeldet, der Jahresbeitrag kostet 64€ pro Jahr (zzgl. eines kleinen Anteils für das VCP Land). Es gibt außerdem einen Familenbeitrag und einen Sozialbeitrag.

Früher oder später geht es dann auch auf Lager & Fahrten, für die natürlich separate Lagerbeiträge fällig werden. Da diese Veranstaltung überwiegend ehrenamtlich organisiert sind, sind die Kosten aber häufig viel niedriger als bei vergleichbaren kommerziellen Anbietern von Jugendfreizeiten.

Für Gruppen und Stämme

Den PfadiTag nutzt ihr in eurem Stamm für eine Aktion, die gut zu euch passt. Entweder ihr macht den klassischen Tag der offenen Jurte, ladet zur Singerunde am Abend ein, beteiligt euch am Gemeindefest, dass sowieso an diesem Wochenende stattfindet oder geht in die Innenstadt und spielt 10 Runden Funky Chicken – da kann sowieso niemand an euch vorbei.

Wichtig ist, dass ihr einen authentischen Blick auf Pfadfinden ermöglicht, denn ihr wollt euren Teilnehmer*innen ja zeigen, was wir so machen. Zur Inspiration könnt ihr euch auch die anderen Aktionen anschauen.

Hier ein paar naheliegende Ideen, die ihr ohne viel Aufwand machen könnt:

  • Feuer & Stockbrot
  • Kohte aufbauen
  • Lieder singen
  • Wickingerschach spielen
  • Einen Postenlauf mit mehreren Pfadi-Elementen: Trangia aufbauen, Petroleumlampe anzünden, Knoten lernen, ...
  • Gemeinsam Kochen
  • ...

Lege dir bitte zunächst einen Account hier auf der Website an. Das geht in dem du oben rechts auf Account und dann auf Registrieren klickst, oder hier:

Registrieren

Danach erhälst du und die Ansprechpersonen aus deinem VCP Land eine E-Mail, mit der Information, dass du für deinen Stamm freigeschaltet werden musst. Sobald du freigeschaltet worden bist, kannst du dich hier auf der Website anmelden und eine neue Aktion anlegen.

Dazu musst du dich zunächst anmelden und siehst dann im Menü rechts oben einen Button " Neue Aktion", alternativ kannst du auch hier klicken:

Neue Aktion

Es gibt zwei grundsätzliche Wege, auf denen Werbung für den PfadiTag gemacht wird. Zum einen gibt es die zentral vom PfadiTag-Team koordinierte Werbung, zum Beispiel Zeitungsartikel, geschaltete Werbung oder Anfragen für TV-Berichterstattung.

Die zweite und viel wichtiger Säule der Werbung seid ihr mit euren Gruppen. Dafür gibt es Werbematerialien, die ihr bestellen könnt, unter anderem Poster / Plakate, Sticker, Stundenpläne (pünktlich zum Schulanfang) und Flyer.

Ihr könnt außerdem die gesamte Vielfalt der von euch genutzten Möglichkeiten für Werbung perfekt ausnutzen:

  • Lokalzeitungen und Gemeindeblättchen
  • Influencer vor Ort, z.B. Personen aus dem Kirchenvorstand oder gut vernetzte Eltern
  • Social Media Kanäle des Stammes
  • Facebook-Gruppen des Ortes oder Stadtteils
  • eBay Kleinanzeigen
  • Auslage in Cafés, Kiosken und Schreibwarenläden (Stundenpläne)
  • Flyer verteilen rund um das Stammesheim
  • ...

Je mehr und vielfältigere Werbung ihr macht, desto mehr Zulauf werdet ihr zu eurer Aktion bekommen. Nehmt es selbst in die Hand - so wie wir es bei den Pfadis mit fast allem machen!

Die Materialien zum Anfassen, also Poster, Postkarte, Sticker und Stundenpläne könnt ihr über Freizeit & Fahrtenbedarf kostenfrei bestellen. Ihr findet die Materialien in der Kategorie Verbändebedarf -> VCP -> PfadiTag 2022. Auf der Detailseite könnt ihr sogar auswählen, welche Motive ihr genau bestellen wollt!

Die digitalen Materialien, also die digitalen Motive, Instagram Sharepics und Texte z.B. für die Zeitung findet ihr in einem geteilten Ordner auf Sharepoint

Ja, du kannst deine Aktion jederzeit bearbeiten. Wichtig ist allerdings, dass du die wesentlichen Daten nicht kurz vor der Veranstaltung änderst, das könnte interessierte Personen verwirren, die dann vielleicht zur falschen Zeit am falschen Ort sind.

Da das nicht in eurem Interesse ist, vertrauen wir euch voll und ganz was das Eintragen eurer Aktionen angeht. Wir behalten uns allerdings vor, redaktionelle Änderungen durchzuführen (Rechtschreibung, gendergerechte Sprache, Formatierung, ...).